Willkommen bei Pro Linguis Sprachaufenthalte

Die Marke Pro Linguis wurde vor über 60 Jahre gegründet und gehört heute zu den einflussreichsten Anbietern für Sprachaufenthalte in der Schweiz. Das Programm der Pro Linguis umfasst mehr als 300 Sprachschulen in über 40 Ländern der Welt. Neben den üblichen Sprachaufenthalte für Erwachsene (ab 16 Jahren, 30+, 40+, 50+) umfasst das Angebot auch Business Sprachkurse weltweit, Schüler Sprachreisen, Sprachkurse im Hause des Lehrers und Zwischenjahr Angebote wie Demi Pair, Praktika und Volontariate im Ausland. Pro Linguis ist mit Beratungsbüros in Zürich, St. Gallen, Bern, Luzern und Lausanne vertreten. Wie bei der StudyLingua Group üblich, bietet auch die Pro Linguis in seinen Büros alle Beratungen kostenlos an. Seit 2016 ist Pro Linguis Teil der StudyLingua Group.

Die Geschichte der Pro Linguis

1955

Die Gründung der Pro Linguis

1955 vermittelte Pro Linguis Sprachaufenthalte die erste Schule in Barcelona. Heute ist Pro Linguis einer der bekanntesten und erfolgreichsten Sprachreise Veranstalter der Schweiz. Pro Linguis wurde als Familien AG in Zürich gegründet, der Hauptsitz der Unternehmung befand sich bis 2016 in Meilen.

Sprachreisen gab es vorher noch nicht, zumindest gab es keine aktive Agentur, die sich auf Sprachaufenthalte spezialisiert hatte. Pro Linguis war 1955 definitiv ein Pioneer und machte den Weg frei für weitere Nachahmer, die das Geschäftsmodell der Pro Linguis kopierten. Inzwischen gibt es in der Schweiz schätzungsweise 40 kleinere und grössere Agenturen, wobei nur etwa ein Duzend über eine gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung verfügen und somit seriös arbeiten.

2005

Die besten Jahre der Pro Linguis

In Folge entwickelte sich die Pro Linguis erfolgreich durch die Pionierzeiten der Branche. Anfangs mit mässigem Erfolg, mit den Jahren ging es aber kontinuierlich aufwärts. Man glaubte an die Idee und hielt am Geschäftsmodell fest. Und man sollte schnell Recht erhalten, denn mit der Globalisierung wurden auch Sprachen immer wichtiger. Sprachen dort zu lernen, wo sie gesprochen werden wurde auch in den Medien und Schulen immer mehr propagiert. Und somit begann auch der Trend für Sprachreisen. In den 80er Jahre hinterliess der Gründer das gut funktionierende Unternehmen seinem Sohn, der wiederum die Pro Linguis weiterentwickelte. Er war äusserst innovativ, programmierte selber firmeneigene Software und sah Mitte der 90er Jahren auch schnell das grosse Potential vom Internet. Die prolinguis.ch ging online und somit ging die Entwicklung des Unternehmens weiter.

Im Jahr 2005 feierte Pro Linguis seinen 50-jährigen Geburtstag. Die Agentur hatte inzwischen eine feste Grösse in der Welt der Sprachreisen. Man war schweizweit präsent und mit einem Jahresumsatz von 25 Millionen gehört das Unternehmen zur Nummer 1 der Branche. Den Hauptumsatz machte die Pro Linguis mit Sprachaufenthalte, den anderen Teil mit der eigenen Sprachschule in Zürich und mit Interstudy, einer weiteren Marke der Pro Linguis für GAP Year / Zwischenjahr Angebote. Nach dem Studium oder der Lehre ein Sprachaufenthalt zu machen, war schon Anfang der 90er Jahre im Trend, ein eigentlicher Boom auf Sprachaufenthalte im Ausland kam mit der Jahrtausendwende. Sie gehören bis heute zu den goldenen Jahren in der Sprachreise Branche. Beim 50-jährigen Geburtstag hatte Pro Linguis knapp 40 Angestellte und beschäftigte 80 Sprachlehrer an der eigenen Sprachschule in Zürich.

2007

Pro Linguis wird verkauft

Nachdem Pro Linguis in der Schweiz immer bekannter wurde und sich als Nummer 1 etablierte, stieg auch das Interesse internationaler Unternehmungen, die Pro Linguis zu übernehmen. 2007 war es dann soweit, der amerikanische Grosskonzern Graham Holdings, auch bekannt als The Washington Post Company, machte Pro Linguis ein Übernahmeangebot. Graham Holdings besitzt mit Kaplan eine internationale Schulgruppe mit über 500 Standorten in 30 Ländern der Welt und die Pro Linguis sollte als Vermittler Schweizer Studenten Teil der Kaplan werden. Nach einigen Verhandlungen stimmte das Angebot für die Pro Linguis und der Inhaber verkaufte das bis anhin familiengeführte Unternehmen der Kaplan International. Er blieb dem Unternehmen als CEO noch erhalten. Fortan war Pro Linguis aber Teil der Kaplan Inc. mit über 34’000 Angestellten weltweit.

Das Programmangebot passte sich daraufhin der Muttergesellschaft Kaplan an, einige Umstellungen musste Pro Linguis in den Folgejahren über sich ergehen lassen und nicht immer lief die Kommunikation mit dem Mutterhaus reibungslos. 2009 verliess der CEO und ehemalige Inhaber der Pro Linguis schliesslich das Unternehmen und als Nachfolger übernahm ein GL Mitglied das Ruder der zu Kaplan gehörende Pro Linguis.

2016

StudyLingua übernimmt Pro Linguis

Beim Hauptsitz der Kaplan Inc. zeichneten sich Veränderungen ab, der Fokus des amerikanischen Grosskonzerns konzentrierte sich immer mehr in seinen eigenen Colleges weltweit, dem Kerngeschäft des Unternehmens. Die Pro Linguis als reine Vermittleragentur passte auf einmal nicht mehr ins Geschäftsbild der Kaplan und so entschieden sich die Amerikaner, Pro Linguis zu verkaufen. Zahlreiche Interessenten meldeten sich bei Kaplan, Mitbewerber und Internationale Schulketten.

Am Ende hat der kleine St. Galler Boutique Veranstalter StudyLingua AG den Zuschlag erhalten. Das hervorragende Qualitätsmanagement, die Erfahrung des Inhabers und das Konzept der StudyLingua AG überzeugten die Amerikaner und somit brachte der St. Galler die Pro Linguis nach 9 Jahren wieder zurück in Schweizer Hände. Es war bis zur Übernahme keine einfache Zeit für die Pro Linguis Mitarbeiter, denn man wusste nicht, was die Zukunft bringen würde. Umso erfreut war man als man erfahren hatte, dass die Marke Pro Linguis wieder in Schweizer Hände kommt. Das Team war wieder top motiviert und arbeitete daraufhin Hand in Hand mit der neuen Führung der StudyLingua zusammen.

Noch im selben Jahr verlegte man den Pro Linguis Hauptsitz nach St. Gallen und alle Filialen erhielten eine neue IT Infrastruktur nach modernster Stand der Technik. So tauschte man in allen Filialen die alten Computer durch neue, moderne iMac’s aus und änderte die alten Telefonanlagen durch die moderne Internettelefonie. Büros wurden komplett erneuert und das Geschäftsmodell und Partnerschulen wieder an Schweizer Bedürfnissen angepasst. Auch das Logo wurde erneuert und mit dem Grün der StudyLingua kombiniert. Im Gegenzug passte man auch das Logo der StudyLingua an und integrierte das Pro Linguis violett.

Fortan arbeitet die Pro Linguis unter Schweizer Führung als Teil der StudyLingua Group und unter dem erfolgreichen und qualitätsbewussten Leitbild der StudyLingua.

2018

Neue Filiale in Biel/Bienne

Nach einem Jahr unter StudyLingua konnte man bereits ein positives Fazit ziehen und war im Stande, weiter in die Pro Linguis zu investieren. Man konnte in der Administration weitere Optimierungen vornehmen und ist nun dabei, mit Biel ein neues Büro zu eröffnen. Das wichtigste ist jedoch, dass wieder ein gut funktionierendes und motiviertes Team am Werke ist, das frei von Unsicherheiten arbeiten kann. In Zürich wechselte man den Standort ins viel besser gelegene Bellevue und im Hauptsitz in St. Gallen bezog man ein komplett neu renoviertes und um weitere 80m2 vergrössertes Büro im Neumarkt 2. Es gab einige Mitarbeiter, die wir von der alten Pro Linguis übernehmen durften und neue Mitarbeiter konnten wir einstellen.

Weiter vertiefte sich auch die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Eigentümer Kaplan International, welches uns nun ein paar Tausend Wochenbuchungen pro Jahr von zahlreichen Kaplan Büros weltweit schickt. Diese werden bei uns in Zürich in einem speziell dafür verantwortlichen Team für International Sales bearbeitet. In der Schweiz nehmen wir aktiv an diversen Messen und Veranstaltungen teil, gingen neue Partnerschaften mit Organisationen und Vereinen ein und engagieren uns aktiv in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Lehrer. So organisieren wir diverse Trips im Jahr, wo sich die Mitarbeiter vor Ort bei unseren Partnerschulen ein Bild machen können.

Die Pro Linguis ist in der StudyLingua Group eine aktive und qualitativ hochwertige Marke. Noch mehr wie vorher, ist die Auswahl der Sprachschulen mit der Pro Linguis sogar sensibler geworden. Wir betreiben auch aktiv einen Sprachaufenthalt Blog mit wöchentlichen Berichten über Destinationen und Erfahrungsberichte und sind in Social Media für unsere Kunden präsent. Mit rund 20 Mitarbeitern an 5 Beratungszentren besitzen wir eine perfekte Grösse, um mit unseren Kunden und Partnern immer noch persönlich zu sein.

Menu